Freitag, 11. Juli 2014

Die brasilianische Tierwelt rund ums Campo Bahia!

Olá liebe Fussball- und Pflanzenfans,

heute berichten wir auch von der Natur, jedoch nicht die Pflanzen sondern die kleinen Bewohner, die es sich dort gemütlich machen.

Es gibt hier so viele verschiedene Tiere, die man in Deutschland niemals in der freien Wildbahn antreffen würde. Gerade deshalb macht es so Spaß sie zu beobachten mit ihnen zu spielen. 

Hier haben wir ein paar interessante Tiere zusammengestellt, die uns in der Zeit über den Weg gelaufen sind.

Am Strand findet man jede Menge Krebse. Diese sind sehr scheu. Mit viel Geschickt, wie hier unser Obergärtner, kann man die Krebse in die Hand nehmen und näher betrachten.



Jeden Morgen haben diese Äffchen und begrüßt. Sie sind weniger handsam, dafür sehr interessant zu beobachten.

 Hier sind Ying & Yang aus der Katzenwelt, die die ersten Sonnenstrahlen des Tages genießen.

 Eine gelbe Spinne mit scharfen Zacken auf dem Rücken haben wir uns dann doch nicht getraut auf die Hand zu nehmen.

 Diese uralte Schildkröte lebt bei uns im Garten vor der Haustür.

 Unser Lieblingshund, namens Sniffi, begrüßt uns jeden Morgen auf dem Weg zum Campo Bahia. Hier genießt er die Streicheleinheiten.

 Bei einem Rundgang fiel dem Obergärtner, Sönke, eine interessante neongrüne Raupe auf. Teresa und Irina wollten es sich nicht nehmen lassen die Raupe aus der Nähe zu bestauen.



Schaut das nächste Mal wieder rein :-)

Eure Teresa, Nina & pflanzmich-Team

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen