Mittwoch, 2. Juli 2014

Brazilian Cooking mit unseren pflanzmich-Kräutern aus dem Campo Bahia!

Olá liebe Fussball-, Pflanzen- und Kochfans,

wir wollten unbedingt mal die Kräuter, die wir im Campo Bahia gepflanzt haben, in einem brasilianischen Gericht ausprobieren, also haben wir eine brasilianische Köchin - Adriana - gefragt, ob Sie uns zeigen kann wie typisch brasilianische Gerichte zubereitet werden. 
Nach erfolgreichem Einkauf der Lebensmittel und pflücken unserer Kräuter haben wir uns getroffen und angefangen zu kochen :)

Im Video seht ihr einige Steps des brasilianischen Kochens:

Hier geht's weiter mit der ausführlichen Erklärung der Gerichte....


1. Anfangen sollte man mit dem Nachtisch, da dieser lange ziehen muss:

Tapioca
Ein wirklich super leckerer Nachtisch, der vom Geschmack her ähnlich wie Milchreis schmeckt.  Die Grundlage für diesen Nachtisch ist Tapioca. Dieses ist aus Manjok gemacht. Manjok ist eine Wurzel die hier in Brasilien wächst und für alles Mögliche verwendet wird. Von Mehl bis hin zu Pommes oder eben Nachtisch. Es kann ganz verschieden behandelt und somit dann auch für verschiedene Gerichte genutzt werden.

Zutaten: Tapioca, Kondensmilch, Milch, Zimt, Limette 
  • Tapioca zusammen mit der kondensierten und normalen Milch mixen, sodass eine dickflüssige Masse entsteht. Ein wenig Zimt auch noch untermischen
  • Alles zusammen in eine Form geben und für ca. 4 Stunden im Kühlschrank stehen lassen. Die harten Körner vom Tapioca ziehen sich mit der Milch voll und werden weich.
  • Am Ende nochmal Zimt drüber streuen und geraspelte Limetten-Schale darauf verteilen

2. Weiter geht's mit der Vorspeise:

Salada Bahiano (Bahianischer Salat)

In Brasilien ist der Salat immer sehr schlicht gehalten. Hier gibt es so was wie French- oder Italian Dressing nicht. Einfach nur Salat mit ein bisschen Gemüse vermengen und nach eigenem Ermessen kann man dann mit Essig, Öl und Salz würzen.

Zutaten: Rucola, Paprika, Basilikum, Lauchzwiebeln, Minze, Tomaten, Sesamkerne, Öl, Balsamico, Salz
  • Alles sehr gut waschen
  • Tomaten & Paprika klein schneiden
  • Kräuter & Rucola klein zupfen
  • Alles zusammen mixen und nach Geschmack mit Öl, Balsamico und Salz würzen

3. Dann kommen die Hauptspeisen:

Arroz con Feijão (Reis mit Bohnen)

Es ist wohl „Das brasilianische Gericht“. Von der Unterschicht bis hin zur oberen Schicht wird dieses Gericht gerne gegessen. Es ist simpel aber sehr sättigend und lecker.
  • Bohnen für 20 Minuten in kaltem Wasser ziehen lassen
  • nach 20 Minuten ziehen, die Bohnen in einem speziellen brasilianischen Topf für 35 Minuten kochen lassen. Der Topf ist mit einem deutschen Schnellkochtopf           vergleichbar
  • gleichzeitig kann auch der Reis aufgesetzt werden
  • wenn die Zeit um ist, muss bei den Bohnen der Deckel ein klein wenig geöffnet       werden, damit die Luft austreten kann

Penne con Camarão (Penne mit Shrimps)

Fisch kann man besoonders gut hier in Bahia essen! Bahia ist eine Küstenregion und man bekommt hier die besten frischen Meeresfrüchte und Fische überhaupt. Oft besteht ein komplettes gericht nur aus Meeresfrüchten aber eine beliebte Variante sind auch Nudeln mit Meersfrüchten. Wir haben uns für Camarão (Shrimps) entschieden.

Zutaten: Shrimps, Penne, Knoblauch, Öl, Salz, Pfeffer, Basilikum, Lauchzwiebeln, Petersilie, Pimenta (Chili-Öl)
  • Nudeln kochen
  • Öl in der Pfanne heiß werden lassen und den zerkleinerten Knoblauch darin anschwitzen 
  • DiShrimps dazu und mit Salz und Pfeffer würzen
  • dann die Kräuter klein schneiden und auch mit in die Pfanne
  • Die fertig gekochten Nudeln dazu geben und noch mehr Öl und Petersilie hinzugeben
  • Ebenso ein wenig Pimenta untermischen. Das verleiht eine angenehme Schärfe

Bovino (Rinder-Filet)

Rind ist hier ein viel gegessenes Fleisch und sehr beliebt unter den Brasilianern. Man kann sich alle möglichen Stücke vom Rind kaufen. Wir haben uns für Rinder-Filet entschieden.

Zutaten: Rinder-Filet, Petersilie, Rosmarin, Salz, Pfeffer, Öl
  • Zuerst das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Petersilie bestreuen und etwas                     einmassieren
  • In der Pfanne Öl heiß werden lassen und Rosmarin dazugeben
  • Wenn alles gut brutzelt, das Fleisch dazugeben und nur ganz kurz anbraten, da es       sehr fein geschnitten wurde
  • Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und in dem übrig gebliebenem Sud Paprika-         Scheiben anbraten 
  • Beim Servieren des Fleisches, diese oben drauf legen

4. Und noch eine kleine Beilage: 

Abóbora (Kürbis)

Kürbis wird hier sehr gerne als Beilage gegessen. Auch dieses Gericht ist sehr einfach zuzubereiten.

Zutaten: Kürbis, Zwiebel, Knoblauch, Salz
  • Kürbis aushöhlen und in Stücke schneiden, Schale kann ruhig dranbleiben
  • 1 Zwiebel und 3 Knoblauchzehen vierteln
  • alles zusammen in einen Topf geben, mit Wasser auffüllen, salzen und für ca. 20   Minuten kochen lassen
  • Wasser abschütten und den Kürbis in eine Schüssel geben um diesen später zum dekorieren der Penne con Camarão zu benutzen.

Als kleinen Snack für zwischendurch oder als Salat-Topping, kann man die übrig gebliebenen Kürbis-Kerne mit ein wenig Salz in der Pfanne rösten. Sehr sehr lecker :)


Uuuuuund fertig! Guten Appetit!!
Ich hoffe die Rezepte haben euch gefallen und ihr habt im Video einen kleinen Eindruck davon bekommen, wie einfach alles zuzubereiten ist! 
Gerne könnt ihr uns eure nachgemachten Kreationen schicken und wir posten das Ergebnis :)

Ein großes Dankeschön geht an Claus und Dieter Föttinger, die uns herzlich in ihre Küche eingeladen haben. Sie haben übrigens die Bar im Campo Bahia entworfen und gebaut! Bilder davon findet ihr in unserem Post über das GALA-Shooting ;)

Die Kräuter zum Nachkochen findet ihr hier: 

Viel Spaß beim Kochen,
Nina & Teresa

Keine Kommentare :

Kommentar posten